„Mein Haus soll ein Haus des Gebets für alle Völker sein“

Wir feierten den ersten Gottesdienst in der neu renovierten Gnadenkirche

Dankbar konnten hier heute auf die vergangenen Wochen des Umbaus zurückblicken und uns sehr über den renovierten Kirchenraum freuen. Die Predigt bot dabei eine Möglichkeit zur weiteren Orientierung, was Gott mit unserem Gottesdienstraum noch alles vor hat. Ausgehend von Jes 56 predigte Pfarrer Dopplinger über den Wunsch Gottes, dass sein Haus ein Haus des Gebets für Menschen aus unterschiedlichen Richtungen wird, dabei die Freude des Glaubens erleben und Jesus persönlich kennenlernen können. 

Einige Kleinigkeiten werden in den kommenden Wochen noch abgeschlossen, bis wir am 8. Oktober dann ein großes Einweihungsfest feiern werden.

Die Predigt des heutigen Sonntags lässt sich hier abrufen.

Eine 360 Grad Tour durch den Umbau von Roman Walters findet man hier.

Weitere Bilder finden sich auch auf Facebook.

 

Kurzrückblick auf den Umbau.

Auf der Empore gibt es jetzt mehr Platz für Gottesdienstbesucher.
Auf der Empore gibt es jetzt mehr Platz für Gottesdienstbesucher.

Zurück